Die international tätige Mikrofinanz-Organisation Kiva veröffentlicht einen erfreulichen Rekord zum diesjährigen Frauentag: In der Woche um den 8. März haben Kiva-Unterstützer und -Darlehensgeber Frauen, die sich eine eigene Existenz aufbauen wollen, knapp 4,5 Millionen US-Dollar an Darlehen gegeben.

Dieser Betrag wurde von insgesamt 40.000 Darlehensgebern aufgebracht, die damit 14.000 Frauen beim Auf- oder Ausbau ihres Business unterstützt haben.

Kiva ist eine Mikrofinanz-Organisation, bei der private Darlehensgeber Kleinstkredite direkt an Menschen vergeben können, um ihnen zu helfen, eine selbständige Existenz aufzubauen bzw. zu erweitern. Oft benötigen die Entrepreneurs nur sehr kleine Beträge, um den Schritt in die Selbständigkeit wagen zu können; bei Kiva beginnen sie bei 25 US-Dollar.

Die Mikrofinanz-Darlehensnehmer sind überwiegend Frauen – ein Prinzip, das schon Prof. Yunus Mohammad so handhabte. Er gilt als der Erfinder der Mikrofinanz-Idee und vergibt mit seiner Grameen Bank Kleinst-Kredite ausschließlich an arme Frauen in Bangladesch – dafür erhielt er 2006 den Friedensnobelpreis.

Kiva erklärt: „Mit dem Geld werden mehr Frauen in der Lage sein, ihren Traum zu realisieren und ein besseres Leben zu führen, und mehr Dörfer werden dadurch prosperieren. Wenn du in Frauen investierst, investierst du in den Wandel!“

 Weitere Infos: www.kiva.org

Förderer

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?