Über Uns

Die Fondsfrauen sind das größte deutschsprachige Karrierenetzwerk zur Förderung und Gleichstellung von Frauen in der Finanzindustrie. Wir inspirieren Frauen, anspruchsvolle Positionen anzustreben, und unterstützen sie darin, ihre Ziele zu erreichen. Weibliche Vorbilder und themenrelevante Studien helfen dabei.

Auf dieser Seite

Mission Statement

Netzwerk

2015 haben wir begonnen, ein Karrierenetzwerk für Frauen im deutschen Investmentsektor aufzubauen. Heute sind wir auch in der Schweiz, in Österreich und in Luxemburg aktiv und offen für alle Frauen und Unternehmen aus dem gesamten Finanzsektor.

Wir vernetzen Frauen in der Finanzbranche über Hierarchieebenen hinweg und ermöglichen ihnen, sich regelmäßig auszutauschen. So unterstützen wir Frauen, ihre beruflichen und privaten Ziele zu erreichen.

Karriere

Wir motivieren Frauen, sich ihren Berufswunsch zu erfüllen und interessante Positionen anzustreben. Außerdem setzen wir uns für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein, die heutzutage selbstverständlich sein sollte. Wir arbeiten mit Unternehmen daran, entsprechende Maßnahmen umzusetzen und nachhaltig in die Firmenkultur zu integrieren. Frauen und Männer sollten dieselben Karrierechancen haben, um gemischte Teams bilden zu können. Sie erbringen nachweislich bessere unternehmerische Leistungen.

Inspiration

Der regelmäßige Austausch mit der eigenen Peergroup, aber auch mit anderen Hierarchieebenen, öffnet den Blick für Möglichkeiten und Chancen. Auf unseren Veranstaltungen zeigen wir weibliche Vorbilder: Frauen, die „es geschafft“ haben, erzählen von ihrer Karriere, manchmal auch von Umwegen und Rückschlägen. Unsere Artikel und Studien sind eine weitere Quelle der Inspiration für Frauen, die sich weiterbilden möchten.

Gleichzeitig ist es uns wichtig, Frauen zum Anlegen zu inspirieren statt nur zum Sparen, gerade innerhalb unserer Branche. Denn finanzielle Unabhängigkeit ist die beste Altersvorsorge!

Warum gibt es die Fondsfrauen?

Studien belegen, dass gemischte Teams größeren unternehmerischen Erfolg haben. Das sollte die Fonds- und Finanzbranche für sich nutzen und gemischte Teams in allen Bereichen anstreben. Das Gesetz für eine Genderquote in Aufsichtsräten von Aktiengesellschaften sorgt für Kontroversen und hat lediglich Signalwirkung. Daher bedarf es aus unserer Sicht Anstrengungen auf breiterer Basis sowie den Mut, gewohnte Verhaltensmuster zu ändern. Dafür wollen wir uns einsetzen – über die Grenzen von Deutschland hinaus.

Newsletter

Interview mit Anne Connelly zu den Plänen der Fondsfrauen

Gründerinnen

Anne E. Connelly

Anne Connelly ist Ideengeberin und Gründungsmitglied der „Fondsfrauen“. 1989 war sie zunächst in den USA und ab 1992 in Deutschland in Top-Management- und Vertriebspositionen bei Pioneer Investments (jetzt Amundi) und Morningstar tätig. Heute engagiert sie sich hauptberuflich für Genderthemen. Sie ist unabhängige Aufsichtsrätin und Gründerin von herMoney.de. Außerdem ist Anne zweifache Mutter und begeisterte Hobbybäckerin.

Persönliche Website

Anke Dembowski

Anke Dembowski ist Gründungsmitglied der „Fondsfrauen“, Redakteurin für „Fonds Professionell“ und „Institutional Money“ sowie Dozentin im Bereich Finanzen. Seit 1989 ist sie in der Fondsbranche aktiv. Sie ist zweifache Mutter und leidenschaftliche Seglerin.

Persönliche Website

Anke Dembowski

Anke Dembowski ist Gründungsmitglied der „Fondsfrauen“, Redakteurin für „Fonds Professionell“ und „Institutional Money“ sowie Dozentin im Bereich Finanzen. Seit 1989 ist sie in der Fondsbranche aktiv. Sie ist zweifache Mutter und leidenschaftliche Seglerin.

Persönliche Website

Manuela Fröhlich

Manuela Fröhlich ist Gründungsmitglied der "Fondsfrauen" und seit 31 Jahren in der internationalen Banken- und Investmentfondswelt erfolgreich, davon mehr als 20 Jahre in führenden Positionen.

Sie ist eine erfahrene Vertriebsexpertin und hat in ihren unterschiedlichen Stationen in Deutschland, London und Luxemburg die gesamte Wertschöpfungskette abgedeckt. Von der Produktentwicklung über regulatorische Anforderungen und internationale Zulassungen bis hin zur erfolgreichen Vermarktung und Kapitalbeschaffung war sie in sämtlichen Bereichen aktiv. Sie hat sich für Wholesale und institutionelle Kunden auf exzellenten Service fokussiert.

Die USA-begeisterte Bayerin hat eine Passion für Rockmusik, die sie am liebsten live genießt.

Persönliche Website

Werde Mitglied bei den Fondsfrauen

Wir bieten verschiedene Möglichkeiten an, wie du unsere Arbeit für mehr Geschlechtervielfalt unterstützen kannst. Für einzelne Personen gibt es die Einzelmitgliedschaft. Klein- oder Einzelunternehmen, kleine Vermögensverwalter, Fintech-Start Ups oder Coaches können eine Businessmitgliedschaft erwerben. Unternehmen wie Fondsgesellschaften, Banken, Depotbanken, o.ä. erfahren direkt bei uns wie sie Förderer oder Unterstützer werden können.

Kontaktiere uns

Beirat

Wir haben einen hochkarätig besetzten Beirat gewinnen können, der uns bei der Formulierung und Umsetzung unserer Ziele berät und unterstützt.

Charlotte Bänninger
CEFA, Global Head Fixed Income, President of UBS Asset Management Switzerland AG, Managing Director, Zürich

Charlotte Bänninger ist Global Head Fixed Income bei UBS Asset Management. In dieser Funktion verantwortet sie CHF 270 Milliarden verwaltetes Vermögen in globalen festverzinslichen Anlagen- und Geldmarktstrategien. Sie führt ein Team von über 120 Investment Spezialisten. Sie ist zudem Vorsitzende des Fixed Income Investment Forums und Fixed Income Management Teams.

Charlotte wurde 2020 zur Präsidentin von UBS Asset Management Switzerland AG ernannt. In dieser Position leitet sie das Swiss Executive Board und die Geschäfte von UBS Asset Management Switzerland AG. Ihre Rolle als Head of Investments, UBS Switzerland AG behält sie bei. Ferner ist Charlotte Vizepräsidentin von SFAMA (Swiss Fund and Asset Management Association).

Vor Ihrer Tätigkeit als Global Head Fixed Income, hatte Charlotte ab 2001 die Position als Head Fixed Income Schweiz bei UBS Asset Management inne. Während dieser Zeit war sie maßgeblich am Aufbau des Schweizer Franken Anleihen Portfolios mit einem verwalteten Vermögen von über CHF 40 Milliarden beteiligt.

Charlotte begann ihre berufliche Laufbahn 1987 bei der ehemaligen Schweizerischen Bankgesellschaft (UBS) als Graduate Trainee und war bis 2001 Portfoliomanager und Abteilungsleiter.

Dr. Anja Hochberg
Leiterin Multi-Asset Solutions , Swisscanto Invest, Zürich
Dr. Anja Hochberg

Dr. Anja Hochberg leitet seit 1. Januar 2020 für die Swisscanto Invest by Zürcher Kantonalbank den Geschäftsbereich Multi Asset Solutions mit rd. 23 Mrd Assets under Management. Frau Dr. Hochberg ist mit 25 Jahren Erfahrung entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Anlagegeschäft eine ausgewiesene Expertin im Bereich Asset Management. Vor ihrem Wechsel zur Zürcher Kantonalbank war sie seit 2001 für die Credit Suisse in verantwortungsvollen Führungspositionen tätig. Als Leiterin der volkswirtschaftlichen Abteilung verantwortete sie sowohl die klassische volkswirtschaftliche Analyse also auch die Analyse und Prognose aller makro-ökonomisch getriebenen Anlageklassen.

2009 wurde sie zur Leiterin Anlagestrategie der Asset Management Division ernannt und 2013 zum Chief Investment Officer Europe (inkl. Schweiz). Ab 2016 leitete sie die globale Produkteabteilung und fokussierte sich ab 2018 auf nachhaltige und Impact-Produkte für institutionelle und private Anleger.

Dr. Anja Hochberg promovierte an der Universität Wales und war dort vier Jahre lang als Dozentin für Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt internationale Finanzmärkte tätig. Sie studierte Wirtschaftsgeschichte, Volkswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften in Berlin und absolvierte erfolgreich ein Aufbaustudium im Bereich “European Economic Studies” am Collège d`Europe Brugge. Frau Dr. Hochberg ist verheiratet und Mutter einer 14j. Tochter.

Michaela Krahwinkel
Leiterin Performance-Analyse, Union Investment, Frankfurt

Michaela Krahwinkel leitet die Abteilung Performance-Analyse bei Union Investment. In dieser Schlüsselfunktion hat sie in den letzten vierzehn Jahren das Performance-Controlling systematisch auf- und ausgebaut. Mit ihrem Team arbeitet sie kontinuierlich an methodischen Weiterentwicklungen in einem ständig komplexer werdenden Marktumfeld.

Gebürtig vom Bodensee hat ihre Karriere 1983 in Frankfurt im Asset Management eines Schweizer Versicherungsunternehmen begonnen. Im Anschluss waren Tätigkeiten im Family Office der Harald Quandt Vermögensverwaltung und als Abteilungsleiterin Performance Messung bei der Deutschen Asset Management prägend.

Michaela Krahwinkel verfügt über ein langjährig aufgebautes Netzwerk zu Verbänden und Ratingagenturen. Seit vielen Jahren arbeitet sie in nationalen und internationalen Gremien. Unter anderem leitete sie ein für die Globalen Investment Performance Standards zuständiges Komitee, das die Interessen der deutschen Anwender bei den globalen Standards zur Messung und Darstellung der Wertentwicklung von Investments vertritt und deren Weiterentwicklung fördert.

In ihrer Freizeit engagiert sich die bekennende Frankfurterin für soziale Themen und organisiert unter anderem Sammlungen für Frauenhäuser.

Veronika Lammer
Retail Research Managerin, Raiffeisen Bank International AG , Wien

Veronika Lammer arbeitet bereits seit 1985 in verschiedenen Positionen am Finanzmarkt. Seit 2008 ist sie in der Raiffeisen Bank International tätig, wo sie die Abteilung Quant Research und Emerging Markets aufbaute. Zu den wichtigsten Themen gehörten Asset Allokation, Volkswirtschaft, Währungen, Aktienmärkte, Modellbildung sowie die Projektaufbereitung für eine Arbeitsplattform für Analysten und ein neues Portal. Seit September 2016 betreut Frau Lammer als Retail Research Managerin den österreichischen Raiffeisensektor und die Netzwerkbanken der Raiffeisen Bank International in allen Research-Belangen.

1985 bis 2008 sammelte Veronika Lammer teilweise als Portfoliomanagerin – vornehmlich im Anleihebereich - und teilweise als Analystin für Aktien einerseits und Volkswirtschaft, Anleihen und Währungen andererseits reichlich Erfahrung in unterschiedlichsten Marktsituationen. Auf diesem Wissen baute sie nebenberuflich ein Investment-Training mit integriertem Computerplanspiel auf, das sie in Österreich bei Banken, Versicherungen und universitären Einrichtungen sehr erfolgreich abhält.

Veronika Lammer hält einen Magister der Betriebswirtschaftslehre der Universität Innsbruck und einen MSc der University of British Columbia, Vancouver. Die begeisterte Golferin ist verheiratet und hat eine Tochter.

Anja Mikus
CEO/CIO der Stiftung KENFO – Fonds zur Finanzierung der kerntechnischen Entsorgung, Berlin

Anja Mikus arbeitet seit 30 Jahren in der Investmentbranche. Als Diplom-Kauffrau begann sie ihre berufliche Laufbahn in der Finanzplanung und Bilanzierung, bevor sie ab 1988 im Asset Management der Allianz Gruppe von der Wertpapieranalystin zur Geschäftsführerin der Allianz Kapitalanlagegesellschaft und zum Mitglied der Geschäftsführung der Allianz Pimco Asset Management in München aufstieg.

Ab 2001 war sie Geschäftsführerin der Union Investment Privatfonds GmbH und verantwortete als Segmentleiterin das Portfoliomanagement und die Anlagestrategie der Union Gruppe in Frankfurt am Main.2014 bis 2017 führten ihre beruflichen Stationen zur Arabesque Asset Management Ltd. in London und Frankfurt als Chief Investment Officer & Partnerin.

Anja Mikus wurde in Kassel geboren. Sie ist seit 2015 Mitglied im Aufsichtsrat der Commerzbank AG auf Vorschlag des Bundes und seit der Gründung im Juni 2017 CEO und Chief Investment Officer der Stiftung „Fonds zur Finanzierung der kerntechnischen Entsorgung“ in Berlin.

Frau Mikus hat ein Diplom in Betriebswirtschaft der Georg-August-Universität, Göttingen. Sie ist verheiratet und hat einen Sohn.

Ilse Munnikhof
Head of Investment Advice, Frankfurt, ING Deutschland

Ilse Munnikhof ist Expertise Lead Investment Advice bei der ING Deutschland. In ihrer Verantwortung liegt die Einführung der digitalen Anlageberatung, ebenso wie die Weiterentwicklung der Kooperation mit dem Vermögensverwalter Scalable Capital.

Ilse hat ihre Karriere im Finance-Bereich begonnen. Nachdem sie CFA Charterholder wurde, wechselte sie in ein globales Wertpapier Team der ING, wo sie sich um die Implementierung der FinTech-Kooperation mit dem Robo-Advisor Scalable Capital kümmerte. In dieser globale Rolle bemerkte sie immer mehr, dass Frauen in der Regel seltener investieren als Männer. Dies ist mit einer der Gründe, warum Frauen im Schnitt weniger Vermögen aufbauen als Männer. Seitdem ist es ihre persönliche Mission und Leidenschaft, Frauen dabei zu unterstützen, den ersten Schritt in die Welt der Wertpapiere zu wagen. Kurz nach dem Start der Vermögensverwaltung gemeinsam mit Scalable Capital wechselte Ilse als Business Managerin zu Nick Jue, Deutschlandchef der ING sowie Head of Germany Region. Für die nächsten gut zwei Jahre begleitete sie so die Transformation zur ersten agilen Bank Deutschlands mit.

Ilse hält einen Master in Versicherungsmathematik der Katholieke Universiteit Leuven und ist stolzes Mitglied und Lead Sängerin der Swinging Lions, der Firmenband der ING.

Dr. Fleur Platow
Autorin & Referentin, Zürich

In den Jahren 1982 bis 1995 war Fleur Platow Zürcher Auslandskorrespondentin der International Reports on Finance and Currencies/ New York, einer Tochtergesellschaft der Londoner Financial Times. Anfang der 90er Jahre wurde sie von einem global führenden Ölmagnaten gebeten, die Ehefrauen seiner Manager in die Geheimnisse der Geldanlagen einzuweihen.

Diese Idee motivierte Fleur Platow schliesslich doch zur Trennung vom Journalismus, unter dem Titel “Frauen & Finanzen” startete sie 1996 ihre Seminarreihe mit dem Ziel, ungeschulte Frauen mit den Kapitalmärkten und Anlageinstrumenten vertraut zu machen. Seit 1998 war sie Consultant und von 2011 bis Juli 2013 Geschäftsleitungsmitglied des erfolgreichsten Schweizer Investorinnenclubs Smart Ladies Investment Club (SLIC), 1999 wurde sie Mitbegründerin der Zürcher “Frauen- Investment Planung Schule“ (FIPS), für die sie Workshops abhielt und monatliche Marktberichte veröffentlichte. Ausserdem ist sie seit 2002 Mitglied des Anlageforums der NPB Neuen Privatbank Zürich und war von 2002 – 2003 in deren Verwaltungsrat, den sie wegen Unstimmigkeiten mit Blick auf die Aktivitäten der Bank im Sektor strukturierter Finanzprodukte auf eigenen Wunsch verliess.

Fleur Platow betätigte sich als Referentin für diverse Finanzinstitute. Sie ist Autorin der Bücher “Mehr Sicherheit beim Geldanlegen – Frauen investieren anders”, “Und ewig lockt das Geld – Mit femininen Strategien zum globalen Anlageerfolg”. In ihrer Publikation (Mitautorin) „Banker nutzt das feminine Potenzial – Was Frauen von den Banken wollen und Banken Frauen bieten sollen“ deckt sie den Beitrag über die Finanzmärkte und den Vermögenserhalt nach der Krise ab. Sie gehörte von 2002 bis 2012 zu den Opinion Leadern des Anlagemagazin „stocks“. Seit rund 12 Jahren engagiert sie sich als Mentorin für das Mentoring der Hochschule St. Gallen, HSG und ist seit 2019 Mitglied der vom ehemaligen UBS-Chefökonomen Professor Klaus Wellershoff gegründeten Vermögungsberatungs-Firma ZWEI Wealth.

Evi Vogl
CEO Amundi Deutschland, BVI Vorstandsmitglied, München

Evi C. Vogl ist Chief Executive Officer von Amundi Deutschland. In dieser Funktion liegt der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf der strategischen Weiterentwicklung des Geschäfts sowie den Bereichen Kommunikation und Public Affairs.

Im Rahmen ihrer über 30-jährigen Laufbahn in der Finanzbranche war sie unter anderem bei einer internationalen Großbank für die Betreuung institutioneller Investoren in Europa tätig und verantwortete seit 2011 das Deutschlandgeschäft für Pioneer Investment.

Ihre Karriere begann im HypoVereinsbank-Konzern, in dem sie über zwanzig Jahre in verschiedenen Führungspositionen tätig war. Seit mehreren Jahren engagiert sie sich in einer Reihe von Gremien für die Belange der Investmentbranche und bringt ihre Erfahrung und Expertise ein.

Die Finanzexpertin verfügt über einen MBA der Chicago Booth University und einen Abschluss der Stanford University GSB.

Förderer

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?