Aktuelles Allgemein Karriere

Die Bewerbungen für das Mentoring-Programm 2019 starten!

Die Fondsfrauen bieten auch im Jahr 2019 ihr begehrtes Mentoring-Programm an. Da wir immer wieder gefragt werden, wie das genau funktioniert, hier ein paar Informationen:

Hier das Feedback einer Mentee:

„Es war gut die Dinge, die mich auf meinem Karriereweg gerade bewegt haben, mit einer erfahrenen Branchen-Kollegin zu besprechen. Meine Mentorin war Sparringspartnerin und Vertraute. Sie hat mir eine zweite Meinung gegeben, mir Wege aufgezeigt, die ich so nicht gesehen habe, und mich gelegentlich auch ermutigt. Das Mentoring-Jahr hat mir gutgetan und ich kann nur jeder Kollegin empfehlen, dieses Angebot zu nutzen.“

Hier ein weiteres Feedback einer Mentee:

„Ich habe mit meiner Mentorin über Dinge gesprochen, die mich im Job gerade beschäftigen. Es waren keine weltbewegenden Sachen, die wir besprochen haben. Aber es hat einfach gut getan, die Sichtweise auf die jeweilige Situation mit einer Branchenkollegin, die über viel Lebens- und Berufserfahrung verfügt, zu erfahren. Sie hat ja auch viel mehr Abstand zu den Dingen als ich. Dieses ‚feel-good-Gefühl‘ war das, was mir besonders gefallen hat an den Mentoring-Gesprächen.“

Hier das Feedback einer Mentorin:

„Mir hat es viel Spaß gemacht, mich in die Situation meiner Mentee hineinzuversetzen und mit ihr gemeinsam zu überlegen, wie man bestimmte Situationen am besten löst. Ich glaube, dass ich meiner Mentee im zurückliegenden Jahr neue Ideen und Orientierung geben und etwas aus meiner persönlichen Erfahrung weitergeben konnte. Ich muss aber auch sagen, dass ich unsere Gespräche als sehr inspirierend empfunden habe – mehr als ich vorher gedacht hatte.“

Was Mentoring ist
Gablers Wirtschaftslexikon definiert Mentoring so: „Instrument der Personalentwicklung. Im beruflichen Kontext die Tätigkeit einer erfahrenen Person, beispielsweise eines (Ex-)Managers (Mentor/in), die eine lernbereite Person, etwa eine junge, vielversprechende Führungskraft (Mentee), an ihrem fachlichen und impliziten Wissen und ihrer Erfahrungen teilhaben lässt. Ziel ist u.a., die Mentees darin zu unterstützen, ihre berufliche Identität zu entwickeln und ihr aktuelles berufliches Handeln zu reflektieren.

Das Mentoring der Fondsfrauen
Bei den Fondsfrauen erklären sich verschiedene Frauen mit langjähriger Branchenerfahrung bereit, eine Mentee über einen Zeitraum von 12 Monaten zu begleiten – für das Jahr 2019 stehen 13 Mentorinnen zur Verfügung. Sie kommen teilweise aus dem Corporate-Bereich, und teilweise aus der Finanzberatung. Dies möchten wir besonders hervorheben: Wir haben auch sehr erfahrene Finanzberaterinnen unter unseren Mentorinnen – es können sich also auch Anlageberaterinnen bewerben!

Beim Mentoring bestimmt die Mentee, über welche Bereiche ihres Berufslebens sie mit ihrer Mentorin sprechen möchte. Die Fragestellungen können sich über die Dauer des Mentoring auch verschieben bzw. ändern, wobei die Bandbreite weit sein kann. Die Themen reichen von Fragen wie „wie finde ich die richtige Balance zwischen Job und Familie?“ über „wie kann ich mit einer speziellen Karriere-Herausforderung umgehen?“ bis hin zu „welche Fort- und Weiterbildungen sind für mich sinnvoll, um meinen nächsten Karriereschritt zu erreichen?“

Zum Kennenlernen treffen sich Mentoring und Mentee im Regelfall persönlich. Die weiteren Gespräche finden etwa in monatlichen Abständen statt und können persönlich, telefonisch oder per Skype erfolgen. Eine Mentoring-Beziehung erfordert ein offenes, vertrauensvolles und zielgerichtetes Umgehen miteinander. Voraussetzung dafür ist ein hohes Engagement von beiden Seiten und dass das Besprochene vertraulich bleibt.

Wer mitmachen kann und wie man sich bewirbt
Als Mentees können sich registrierte Mitglieder der Fondsfrauen bewerben, die über eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung verfügen. Dazu muss ein Bewerbungsformular ausgefüllt werden. Das Mentoring Komitee prüft die Bewerbungen wohlwollend und gibt den Bewerberinnen Bescheid, ob sie für das kommende Jahr angenommen werden konnten und welche Mentorin für sie zuständig ist. Dabei wird nach Möglichkeit auf die Wünsche der Bewerberin eingegangen.

Die Bewerbungsformular und Anmeldeinformationen finden Sie hier.

Übrigens: Wir haben mittlerweile 20 Unternehmen, die Förderer bzw. Unterstützer der Fondsfrauen sind. Wenn Sie bei einem dieser Unternehmen arbeiten, können Sie eventuell eine kostenlose Mitgliedschaft bei uns erhalten, die Voraussetzung für die Teilnahme am Mentoring-Programm ist. Nehmen Sie am besten Kontakt mit Ihrer HR-Abteilung auf.

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?