Aktuelles Allgemein

Fondsmanagerin Elisabeth Weisenhorn im Karriere-Talk mit den Fondsfrauen (mit Fotogalerie)

Die Fondsfrauen trafen sich am 27. Oktober in den Räumen von Deka Investments in Frankfurt zu ihrem Regional-Meeting. Eingeladen waren Frauen (und auch Männer), die in der Fondsbranche arbeiten.

Nach der Begrüßung durch die Deka-Fondsmanagerin Dr. Ilga Haubelt stellte Fondsfrau Anne Connelly die aktuellen Aktivitäten der Fondsfrauen vor. Sie sprach unter anderem über die bald startende neue Runde für das Mentoren-Programm und die Ausweitung der Aktivtäten der Fondsfrauen nach Zürich, Luxemburg und eventuell demnächst auch Wien.

Fondsmanagerin mit viel Börsenerfahrung
Es folgte ein Karriere-Talk, den Fondsfrau Anke Dembowski mit Elisabeth Weisenhorn führte. Sie sprachen über die Zeiten, in denen Weisenhorn Starmanagerin der DWS war und Verantwortung für bis zu 14 Milliarden Euro hatte. „Der Arbeitstag einer Fondsmanagerin endet quasi nie“, sagt sie. Die Frage nach ihren Erfahrungen mit Börsenblasen beantwortete Weisenhorn damit, dass es mehrere Blasen in ihrer aktiven Zeit als Fondsmanagerin gegeben habe, und dass man die Bewertungen eben immer im Blick haben müsse.

Weisenhorn erzählte auch über ihren Sprung in die Selbständigkeit im Sommer 2000, der mitten in die Börsenbaisse von 2000 bis 2003 fiel. Nach 11 Jahren in ihrer eigenen Asset-Management-Firma gründet sie 2014 die Portikus Investment GmbH in Frankfurt. Dort berät sie nun den vermögensverwaltenden Fonds Portikus International Opportunities, wo sie ihre lang zurückreichende Börsenerfahrung einbringt. Wenn man die Jahre an Börsenerfahrung addiert, die sie zusammen mit André Kostolany hat, für den sie zu Beginn ihrer Karriere gearbeitet hat, kommt schon was zusammen!

Im Anschluss gab es bei Getränken und Fingerfood Gelegenheit zum Netzwerken, was die Teilnehmerinnen ausgiebig nutzten.

Wir bedanken uns bei unserem Gastgeber Deka Investments für die Einladung und bei Elisabeth Weisenhorn für das interessante und offene Gespräch!