Aktuelles Allgemein

Guter Austausch: Workshop für Finanzberaterinnen (mit Fotogalerie)

Der zweite Fondsfrauen-Workshop für Finanzberaterinnen fand am 11. Mai in Frankfurt statt. Dabei wurde sich Zeit sowohl für fachliche Themen als auch für den Austausch unter den Beraterinnen genommen. Nach einer herzlichen Begrüßung durch Reinhard Berben, Geschäftsführer von Franklin Templeton stellte Anne Connelly dar, was es Neues bei den Fondsfrauen gibt.

Die Investmentsteuerreform und der neue Freibetrag von 100.000 Euro
Stefanie Baer, Investmentsteuerexpertin der Fondsdepot Bank erklärte in ihrem Referat sehr lebendig, welche Änderungen das neue Investmentsteuerrecht, das ab 1.1.2018 gelten wird, für Fondsanleger bereithält.

Anschließend erzählte Barbara Rojahn, Geschäftsführerin des Unternehmens FrauenFinanzBeratung, wie sie in ihrer Beratungspraxis mit den steuerlichen Änderungen umgeht, und wie sie ihre Kundinnen in Bezug auf den neuen Freibetrag von 100.000 Euro berät.

In der anschließenden Gesprächsrunde, die Fondsfrau Anke Dembowski moderierte, tauschten sich die Beraterinnen aus, wie sie das Thema der Investmentsteuerreform bereits ihren Kunden kommuniziert haben bzw. wie und wann sie es angehen wollen.

Nachfolgeplanung für Finanzberaterinnen
Im zweiten Themenblock „Nachfolgeplanung für Finanzberaterinnen“ ging es darum, wie Nachwuchsberaterinnen von Bestandsübernahmen profitieren können. Renate Kewenig, Inhaberin der Plattform Finanzverstand, sprach über die Chancen und Risiken der Nachfolgerin und über die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Bewertungsmethoden für Finanzberatungsunternehmen.

Martin Steinmeyer, Vorstand des Beraterpools Netfonds AG, erklärte, welche praktische Unterstützung Beraterinnen in seinem Unternehmen bei der Nachfolgeplanung erhalten können.

Im Anschluss moderierte Fondsfrau Manuela Fröhlich eine Gesprächsrunde zu den Themen Bestandserwerb, Unternehmensbewertung und Finanzierungsmöglichkeiten, bei sich die Teilnehmerinnen rege austauschten.

Investments, die in die Zeit passen
Den Themenblock „Investments“ startete Matthias Hoppe, Senior Vice President und Portfolio Manager von Franklin Templeton Solutions. Er sprach darüber, welche Möglichkeiten es gibt, aus einem diversifizierten Mischfonds das Risiko eines Zinsanstiegs clever herauszuhalten.

Eine der wenigen weiblichen Portfoliomanager in Deutschland, Anne Döring von Franklin Templeton, hielt einen lebendigen Impulsvortrag über Fintechs und Robo Advisory und stellte einige unter ihnen vor.

Die Fondsfrauen bedanken sich bei Gastgeber Franklin Templeton, bei denen wir einen interessanten Workshop mit herrlichem Blick über die Frankfurter City genießen konnten.